Children’s Day

Endlich gibt es mal wieder einen Artikel von mir. Erst einmal: Es tut mir Leid, dass es seit dem Letzten schon so lange her ist, aber wir haben zurzeit voll viel zu tun und da bin ich einfach nicht mehr dazugekommen. So viel ist in letzter Zeit passiert. Da weiß ich gar nicht, wo ich mit dem Berichten anfangen soll. Das Schuljahr ist mittlerweile auch schon um und jetzt werden noch täglich die Abschlussprüfungen geschrieben. Danach sind dann erstmal Ferien bis Februar.

Das für Miriam und mich am Wichtigsten aus den letzten Wochen waren der Children’s Day, eben die Umstellungen zu den Prüfungen und ein Ausflug zu dem Dorf und der Familie von Sister Mary, der Leiterin unseres Projekts. Diese Punkte haben wir aufgeteilt und alle, die etwas über die Prüfungen erfarhen möchten, die wirklich sehr anders ablaufen als bei uns in Deutschland, sind herzlich dazu eingeladen auf Miriams Blog vorbeizuschauen, auf dem bald darüber berichtet wird (Nochmal zur Erinnerung: blogs.strassenkinder.de/mirisindienabenteuer/ ). In diesem Artikel werde ich über den Children’s Day schreiben und den nächsten bald Folgenden über den Ausflug in ein kleines Dorf namens Sahsnang mit ganz vielen schönen Fotos.

Aber nun zum Children’s Day, der in ganz Indien jedes Jahr am 14. November gefeiert wird. Wie schon am Namen erkennbar ist, geht es an diesem Tag um alle Kinder. Alle Lehrer, Schwestern und auch wir mussten uns etwas für die SchülerInnen und Internatsmädchen überlegen, um ihnen damit eine Freude zu machen. Im Vergleich zu den Jahren davor war das Programm in diesem Jahr leider nicht ganz so groß. Sonst gab es ein richtig großes Bühnenprogramm, wo alle Lehrer und die Schwestern getanzt, gesungen und Theater gespielt haben. Dieses Jahr wurde vor allem von den Lehrern und unserer kleinen Hilfe in der Früh für ungefähr 600 SchülerInnen gekocht.

IMG_20161114_093509IMG_20161114_090330

Danach bestand das Angebot für die Kinder aus ein paar Spielen wie Kartenhaus bauen, Reise nach Jerusalem, Eierlaufen, Blinzeln, was von uns angeboten wurde und von unseren Mädels auch davor schon immer sehr gefeiert wurde. Kurzfristig haben sich die Lehrerinnen dann doch noch überlegt, wenigstens ein bisschen zu tanzen, weil die Kinder sonst ihrer Meinung nach zu enttäuscht gewesen wären. Das kann ich auch verstehen, denn ich hätte liebend gerne während meiner Schulzeit meine LehrerInnen tanzen sehen.

ChildrensdaySpiele4Childrensdayspiele2ChildrensdaySpiele1ChildrensdayTanzen1

Danach gab es dann Essen für alle SchülerInnen. Die Schlange war natürlich richtig lange und ich glaube den meisten hat es auch geschmeckt. Damit war die Feier für die SchülerInnen vorbei.

ChildrensdayEssensschlange

P1020689Wie auch schon bei den anderen Festlichkeiten gab es abends nochmal ein kleines Programm nur für unsere geliebten Mädels. Miriam und ich haben uns dazu entschieden gemeinsam ein Stück auf Geige und Klavier zu spielen und zusätzlich haben wir spontan sogar noch gesungen. Mit den Schwestern konnten wir aber nicht mithalten, die alle jeweils einzeln getanzt haben und teilweise richtig talentiert sind. Die Mädchen freuten sich riesig darüber, die Schwestern tanzen zu sehen, die dabei sogar ein bisschen verkleidet waren. Auch währenddessen wurde die ganze Zeit richtig laut über sie gelacht und sich dabei auf den Boden geworfen. Das hat aber auch die sonst zum Teil sehr strengen Schwestern keineswegs gestört, was ich mehr als beindruckend finde. Zum Abschluss des Tages haben wir an alle Haribos aus Deutschland verteilt.

ChildrensdayAbendsChildrensdayAbends2ChildrensdayAbends3

Rückblickend kann ich sagen es war durchaus ein sehr gelungener und schöner Tag, den man in Deutschland auch gerne einführen könnte!

Mit diesem Blogartikel schicke ich noch ein paar weitere Fotos aus den letzten Wochen, auf die ich aber sonst nicht mehr genauer eingehen werde.

IMG_0484

Wasserfall auf dem Weg zum regenreichsten Ort der Welt

IMG_0460

Auf dem Weg nach Shillong

IMG_0558

Auf dem Weg zum regenreichsten Ort der Welt (Cherrapunjee)

P1020199

Spaziergang durch die Reisfelder direkt bei uns

IMG_20161109_145335

Reis

Internatsgebäude

Internatsgebäude

Markt

Der Markt vor Nongpoh findet alle acht Tage statt

P1020452

KG-Class wartet auf ihre Lehrerin

P1020393

Die große christliche Prozession in Shillong findet jährlich statt

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


3 × Drei =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>