Unsere Mädels

Hallo zusammen,

heute möchte ich ein bisschen mehr über unsere Internatsmädchen schreiben.

Den ersten Kontakt mit ihnen hatten wir, als wir angekommen sind. Die meisten Mädchen waren noch sehr schüchtern, aber trotzdem wollten sie uns unsere Taschen abnehmen, um sie in unser Zimmer zu tragen. Hier haben wir gleich gemerkt, wie höflich und aufmerksam die Kinder sind. Es war nicht die einzige Situation, in der sie uns etwas abnehmen wollten. Inzwischen hat es sich Gott sei Dank geändert. Denn wir wollen natürlich auch selbst mit anpacken und den Kindern zeigen, dass wir genauso wie sie sind und keine große Sonderstellung haben. Nach den ersten paar Tagen war dann die erste Schüchternheit weg und wir wurden mit Fragen gelöchert. Am Anfang waren meine Haare noch hochinteressant, weshalb ich mehrere Frisuren täglich bekommen habe und auch sonst viele Mädels sie einfach anfassen wollen.

IMG_20160909_191635

Was ich mit am schönsten hier finde ist, dass die Kinder so viel lachen! Sie müssen zwar echt viel tun wie putzen, kochen, Wasser vom Brunnen holen, ihre Wäsche waschen, lernen, Reis sortieren etc. weshalb auch leider nur noch sehr wenig Freizeit übrig bleibt. Trotzdem laufen die meisten von ihnen immer mit einem Lächeln auf dem Gesicht durch die Gegend. Für uns war es am Anfang sehr schwer zu verstehen, wieso die Kinder so wenig Freizeit haben, aber mittlerweile haben wir uns auch schon daran gewöhnt und wenn man sich überlegt auf welches Leben die Kinder hier vorbereitet werden, kann

ich es auch mehr nachvollziehen. Die Arbeit in der Gruppe macht ja auch Spaß und wir helfen jetzt immer mehr freiwillig mit, weil es uns so gefällt. Ob man sich unterhält und dabei durch den Dschungel mit zwei vollgefüllten Wassereimern läuft oder nicht, macht auch keinen großen Unterschied. Der Brunnen war für uns am Anfang echt eine große Überraschung, womit ich überhaupt nicht gerechnet hätte. Bei uns im Zimmer kommt das Wasser zum Glück normalerweise aus der Leitung, aus der wir aber nun seit mittlerweile 11 Tagen leider auch keins mehr bekommen, weil eine Pumpe kaputt gegangen ist. Die Mädels müssen hingegen immer zu einem Brunnen in ungefähr 500 Metern Entfernung laufen um dort sich und ihre Kleidung täglich zu waschen. Weil der Wasserausfall jetzt schon so lange dauert und auch eine zweite Leitung schon aufgebraucht ist, mussten wir auch schon öfter unser Wasser vom Brunnen hertragen. Da bekommt es dann einen ganz anderen Wert und man überlegt sich gut, wie viel Kleidung man waschen will. Das dreckige Wasser davon wird recycelt als Klospühlungswasser.

IMG_0107

Waschstelle der Mädels 

IMG_0115
Brunnen

Jetzt bin ich ein bisschen vom eigentlichen Hauptthema abgeschweift. Also kommen wir einfach nochmal dazu zurück. Jeden Sonntag spielen wir mit den Mädels bis jetzt immer Fußball und es war sogar gar nicht meine Idee damit anzufangen. Auch wenn die Rahmenbedingungen nicht die Besten sind, macht es dafür fast noch mehr Spaß. Fast alle Mädels spielen mit aus jedem Alter und deswegen sieht ein Teil des Spiels einem F-Jugend Fußballspiel sehr ähnlich und dann kurz darauf sind ein paar echt gute Szenen mit dabei. Bis jetzt hat uns beim Spielen der Regen auch nicht enttäuscht. Einmal hat es wie aus Kübeln gegossen, weshalb fast alle hingefallen sind. Meine schwarze Hose war danach fast nur noch braun. Die Mädels fanden es ziemlich amüsant und standen zum Teil einfach nur lachend auf dem Feld, weshalb das Spiel fast zur Nebensache wurde. Nach dem Abendessen klopfen ein paar von den Kindern an unsere Tür, wenn wir uns ein bisschen mehr Zeit gelassen haben und nicht sofort wieder zu ihnen kommen. Dann wird gesungen, getanzt, gespielt, gelacht oder auch einfach nur geredet. Und wenn wir an einem Tag mal nicht ganz so gut gelaunt sind, ändert sich es auf jeden Fall, wenn wir mit den Mädels zusammen sind und sie lachen sehen!

IMG_20160904_153515

Fußballplatz

Über den Teacher´s Day werde ich jetzt doch nichts mehr schreiben, weil meine Mitvoluntärin Miriam schon darüber geschrieben hat. Also wer möchte kann gerne auch mal bei ihrem Blog vorbeischauen( http://blogs.strassenkinder.de/mirisindienabenteuer).

IMG_20160905_1209548_rewind

Internatsmädchen beim Singen am Teacher´s Day